Das Motto im Februar 2014 lautete:

"Alles in Buddha...?"

Am 22. Februar und 01. März 2014 begrüßte Präsident Tino Schwarz die Besucher des Saydaer Faschings in der, von den DKS-Mitgliedern in liebvoller Arbeit festlich geschmückten, Turnhalle der Bergstadtschule Sayda. Unter dem Motto „Alles in Buddha – indischer Mumpitz zwischen Dehli und Kalkutta“ zeigte das DKS wieder ein abwechslungsreiches Programm mit allerlei Spaß und Tanz. Als Erstes betrat der Zeremonienmeister Stefan Wanke die Bühne, um sich davon zu überzeugen, dass der Saal eines Maharadschas würdig ist. Ihm folgenden zeigten die Crazy Dance Girls wie es bei den Matrosen auf dem Schiff der Majestät zugeht. Nach viel Applaus ließ sich der Maharadscha Karsten Kempe in den Saal tragen und verlangte von seinem Zeremonienmeister unterhalten zu werden. Da dies allein nur halb soviel Spaß macht, ist sein Harem mit angereist und trug mit witzigen Einlagen dazu bei, den Maharadscha bei Laune zu halten. Bei einem kurzen Film wurde dem Publikum gezeigt, wie 7 dunkle Gestalten die Saydaer Schwarzgeldkasse aus dem Rathaus entwenden. Doch diese wurden gefasst und zu 50 Jahren in einem tibetanischen Kloster verurteilt. Nun zeigte das Männerballett als tibetische Mönche verkleidet den Kampf von Engelchen und Teufelchen in einem solchen Kloster. Danach ließ der Maharadscha die Muskeln spielen und zeigte was mit Männern passiert, die sich in seinen Harem schleichen. Doktor Hustler (Karsten Piefke) half seinem prominenter Patient (Nico Müller), durch manch nicht ganz ernst gemeinte Fragen zum aktuellen Zeitgeschehen und Politik, seine Identität doch noch zu klären. Zu Musik des Rappers Mo-Amadeus-Zart zeigte die Dance Company – The next Generation unter der Leitung von Jana Geiler ihr Können und wurde mit viel Applaus bedacht. Nun verlangte der Maharadscha nach seinem Hofschneider. Harald Glööckler (Tino Schwarz) ließ sich natürlich nicht zweimal bitten und folgte dem Ruf. Dieser versuchte mit viel Witz und so manchem Lied, mit musikalischer Unterstützung von Jessica Rudolph, seine eigens kreierten Produkte an den Mann oder die Frau zu bringen. Mit im Gepäck hatte er auch seinen indischen Arbeitsanzug „Machmadu“ (René Schwarz/Phillip Reichelt) in der Sayda-Sonderedition. Zur zweiten Veranstaltung war auch Helene Fischer (René Schwarz) mit von der Partie und brachte Heinz Flade ein Ständchen zu seinem Eintrag ins goldene Buch der Stadt Sayda. Glööckler rief nun alle Beteiligten zum großen Finale auf die Bühne, welche die Tanzgruppen mit einem kurzen Tanz eröffneten.
Zum Familienfasching gab es ein gekürztes Programm, damit unsere Kinder im Anschluss auch zum Zuge kamen. Ein Kinder-Unterhaltungsprogramm hatte dazu Jana Geiler vorbereitet und wusste, die Kinder zu begeistern und zum mitmachen zu bewegen. Aber auch die Eltern und Großeltern hatten viel Spaß, waren sie doch zum Familienfasching recht zahlreich erschienen.

Musikalisch heizten DJ Ole & DJ Eric und zum zweiten Fasching auch die Partyband POPCORN aus Lichtenberg die Stimmung an.
Vielen Dank an dieser Stelle an die Mitglieder des DKS, Jana Geiler mit ihren Tanzgruppen, dem Deko-Team, Programm-Team, Technik-Team, unserm „Reinigungskommando“ und allen anderen, dem Sportverein SSV und allen Sponsoren und Gönnern. Ohne deren unermüdlichen Einsatz wären solche Veranstaltungen nicht möglich. DKS – Helau und auf ein Wiedersehen…☺…

DKS e.V. Alexander Kutzke, Sandro Katzschner

 


Sei dabei!

Kontakt mit Uns

DKS e.V.
Brauereiweg 3
09619 Sayda

Email: webmaster@dks-ev.de
 Ticket-Bestellung hier...

 

51 Jahre DKS

Sorry, this website uses features that your browser doesn’t support. Upgrade to a newer version of Firefox, Chrome, Safari, or Edge and you’ll be all set.