Das Motto im November 2011 lautete:

"Ist der Fall noch nicht ganz klar, ermittelt der DKS Kriminalkommissar"

Nach langer Vorbereitung der Tanzgruppen unter der Leitung von Jana Geiler und viel Kopfzerbrechen über das Programm zum Faschingsauftakt 2011 in der SBS war es am 5. und 12. November wieder soweit und die 5.Jahreszeit wurde mit einem super Programm und anschließender Faschingsparty mit der Disco „Musik-Boxx“ aus Großwaltersdorf eingeläutet. Los ging es mit dem traditionellen Einmarsch der DKS-Mitglieder und der Eröffnungsrede durch den DKS-Präsidenten Tino Schwarz. Diese endete mit einem dreifachen „DKS – Helau“ und gab damit die Bühne für das Faschingsprogramm.
Dort begann alles mit einem Anschlag hinter einer Schattenwand, welchen es aufzuklären galt. Bei dieser Tat blieb als einziger Zeuge Ullrich Pietschmann zurück, welcher sich, nur mit Unterwäsche begleitet, an nichts mehr erinnern konnte. Das war genau der richtige Fall für unseren DKS-Kriminalkommissar Stefan Wanke alias Colombo, der nun den Saal betrat und von da an versuchte, den Tathergang zu rekonstruieren. Um sich ein wenig sammeln zu können, gab er die Bühne erst einmal für die „Crazy Dance Girls“ frei, welche das Publikum mit einem Tanz zu rockiger Musik begeisterten. Nun war es Zeit für die beiden Spurensicherer Phillip Reichelt und René Schwarz, welche so einige Dinge in unserem Faschingssaal ans Licht brachten. Anschließend fegte die „Dance Company – The next Generation“ durch den Saal, die wie immer einen super Tanz präsentierten und dafür viel Beifall ernteten. Karsten Kempe war der nächste Zeuge der gehört werden wollte. Weil er das Leben schon hinter sich gebracht hatte, musste er auf einer Trage hereingetragen werden, hatte aber trotzdem sehr viel zu berichten und brachte das Publikum mit vielen Anekdoten aus seinem abgelebten Leben zum Lachen.
Nun betrat Mimi den Tanzsaal, die ja bekanntlich ohne Krimi nicht ins Bett geht. Doch dieses Mal wurde der Krimi Realität und Gespenster kamen in den Saal geflogen, die sich unter tobendem Beifall des Publikums in das Männerballett des DKS verwandelten, das als Rapper den Tanz vollendete. Der anschließende Besuch von Gaddafi (Nico Müller) beim Saydaer Fasching half zum einem dem DKS-Kriminalkommissar zur Aufklärung des Anschlags hinter der Schattenwand, zum anderen brachte er aber auch das aktuelle Ortsgeschehen zur Sprache. Den Abschluss des eineinhalbstündigen Programms bildete der Kriminal-Hilfsassistent Xaver (Tino Schwarz), der mit seinem Sing-Sang und viel Witz das Publikum unterhielt. Verstärkt wurde er bei der zweiten Veranstaltung aus aktuellem Anlass von René Schwarz und seinem Auftritt als „Supertalent“, bei dem er sehr viel Beifall bekam und um eine Zugabe nicht herumkam. Beim großen Finale versammelten sich noch einmal alle Akteure des Abends auf der Bühne und ließen sich vom Publikum feiern.


Ein großer Dank gilt allen, die zum guten Gelingen der beiden Faschingsveranstaltungen beigetragen haben. Darunter die Akteure des Programms, aber auch diejenigen, die den Saal so wunderschön hergerichtet haben und den Technik- und Filmleuten. Ein besonderer Dank gebührt auch dem Sportverein, der uns die Räumlichkeiten der SBS zur Verfügung stellte und uns wiederrum mit dem Ausschank der Getränke und dem Verkauf von Speisen, beim Einlass sowie beim Aufräumen tatkräftig unterstützt hat. DKS – Helau und auf ein Wiedersehen zum Fasching im Februar 2012, vielleicht schon in der neuen Turnhalle…☺…

 


Sei dabei!

Kontakt mit Uns

DKS e.V.
Brauereiweg 3
09619 Sayda

Email: webmaster@dks-ev.de
 Ticket-Bestellung hier...

 

51 Jahre DKS

Sorry, this website uses features that your browser doesn’t support. Upgrade to a newer version of Firefox, Chrome, Safari, or Edge and you’ll be all set.